Schlachtschiff Bismarck | Das wahre Gesicht eines Schiffes
  Deutsch
  Josef Würzinger  
  Josef Würzinger

Bootsmannsmaat

Josef Würzinger

Turm Cäsar

* 4.4.1918 in Altenufer (Bayern) – † 27.5.1941

Bootsmannsmaat  
Josef Würzinger Deutschland 1918

Deutschland (1918)

Quelle:

Sepp-Dieter Würzinger (Sohn) / Bad Homburg

Josef Würzinger wurde am 4. April 1918 in dem bayrischen Dorf Altenufer geboren. Zusammen mit seinem sieben Jahre jüngeren Bruder wuchs er im elterlichen Haus auf. Acht Jahre besuchte er die Volksschule und erlernte danach den Beruf des Kaminkehrers. Bereits während seiner Lehrzeit meldete er sich Freiwillig zur Kriegsmarine und wurde dort, nach einer strengen Aufnahmeprüfung, angenommen. Direkt nach dem Ende seiner Lehrzeit im Jahr 1937 wurde er in die Grundausbildung eingezogen. Die Entscheidung zur Marine zu gehen missfiel jedoch seiner Mutter sehr. Schweren Herzens ließ sie ihren Sohn ziehen. Nach der Grundausbildung diente Josef Würzinger für lange Zeit auf dem Linienschiff Schleswig-Holstein.

Während seiner Marinezeit erwarb er das Reichssportabzeichen und die Schützenschnur, wurde in einem Lehrgang zum Geschützführer der schweren Flakartillerie ausgebildet und kam schließlich auf einen Maatenlehrgang. Gegen Ende 1940 / Anfang 1941 wurde Josef Würzinger zum Bootsmannsmaaten befördert und auf das Schlachtschiff Bismarck kommandiert. In der Familie erzählt man sich noch heute, dass er als Artillerierichtschütze im Turm Cäsar diente.

Hochzeit von Josef und Ingeborg Würzinger am 12. April 1941 Während er mit der Bismarck zur Erprobung in der Ostsee lag, lernte er auf einem Landgang in Danzig die fünf Jahre jüngere Ingeborg Kraut kennen und lieben. Sie stammte aus Danzig und machte zu dieser Zeit eine Lehre in einem Schuhgeschäft. Am 12. April 1941, eine Woche nach seinem dreiundzwanzigsten Geburtstag, wurden die Beiden in der Danziger Sankt Elisabeth-Kirche von einem evangelischen Militärpfarrer getraut. Wenig später mussten sich die beiden frisch Vermählten bereits wieder für ungewisse Zeit von einander verabschieden, denn Josef Würzinger lief mit der Bismarck zur Feindfahrt aus. Wenige Tage später fand der Dreiundzwanzigjährige beim Untergang der Bismarck den Tod und ließ seine Frau, nach nur 45 Tagen Ehe, als Witwe zurück. Im darauf folgenden Jahr gebar Ingeborg Würzinger einen Sohn von ihrem gefallenen Mann, ob dieser von der Schwangerschaft seiner Frau je erfahren hat ist fraglich.

Bestellen

Teil 1.1

Schiffsführung

Seemännisches Personal (Offiziere & Unteroffiziere)

>> Bestellen

Lese-Tipp

Die Geschichte des Bootsmannsmaat Josef Würzinger können Sie in unserem neuen Buch "Schlachtschiff Bismarck – Das wahre Gesicht eines Schiffes" Teil 1.1 ab der Seite 331 nachlesen.

 
 
Bestellen Vormerken Bestellen Bestellen

Teil 1.1

Schiffsführung

Seemännisches Personal (Offiziere & Unteroffiziere)

Bestellen

Teil 1.2

Seemännisches Personal (Mannschaft)

Vormerken

Teil 2

Funktionäre und Sanitätspersonal

Artilleriemechaniker und Feuerwerker

Navigation, Nachrichtendienst
und Bordmusikzug

Bestellen

Teil 3

Maschinenpersonal

Bordflieger und Zivilangestellte

Flottenstab, B-Dienstgruppe, Prisenkommando und Kriegsberichterstatter

Bestellen